Trennungsschmerz Erfahrungen – die Geschichte mit den 10 nackten Männern

Mit dieser Trennungsschmerz Erfahrung erzähle ich die mir wohl peinlichste und auch bislang lustigste Drama-Story meines Lebens: Warum? Weil ich Dir zeigen möchte, dass in jedem eine Drama-Queen stecken kann, vieles einfach menschlich ist und rückblickend vielleicht halb so wild. Und ich zeige dir am Ende einen Tipp, wie Du auch ganz leicht aus dem Drama heraus kommst, wenn Du mal tief drin steckst. Selbst, wenn Du Dich nur an diese Geschichte erinnerst im entscheidenden Moment.

„Ich befand mich nach einer zweiten langjährigen Beziehung noch Monate später im Trennungsschmerz und Liebeskummer. Für Liebeskummer ist es übrigens egal, ob du diejenige bist die verlassen wurde oder diejenige, die sich trennen wollte. Der Verlust einer Beziehung ist einfach traurig und nach dem Verblassen der Disharmonie kommen halt oft die Erinnerungen an die schönen Momente der Partnerschaft zurück. Jedenfalls war ich voller Wehmut und Melancholie und das nicht erreichte Paradies war immer wieder der Mittelpunkt meiner Gedanken.

Nach einem kurzfristigen erfolglosen neuen Beziehungsversuch war ich immer noch Single und mitten in der Phase der gefühlsmäßigen Auf‘s und Ab’s als ich zur Hochzeitsfeier meiner Freundin eingeladen wurde. Ich empfinde Hochzeiten für Singles schon so eine Herausforderung an sich, insbesondere wenn ein eigener Traum vom langen Glück zu Zweit in die Brüche ging.

Nachdem ich mich darauf einstellte, dem Hochzeitsthema würdevoll und gelassen begegnen zu können, musste ich mich auch der Situation stellen, meinem ebenfalls geladen Ex-Partner nebst neuer Partnerin zu begegnen. Ich fühlte mich bereits im Vorfeld nicht gut, selber ohne Begleitung zum Fest zu gehen. Ich wusste nicht so recht, zu wem ich mich für ein Gespräch stellen sollte, da sich unser gemeinsamer Freundeskreis gerade offen und neugierig für die neue Partnerin meines Ex interessierte und das neue Paar ins Gespräch zog. Ich hatte keinen Groll, doch ich konnte nicht umhin, mich unwohl und irgendwie überflüssig zu fühlen. Ich fühlte mich sogar sehr verletzlich und einsam und mied den Kreis der altbekannten Freunde, um meinem Ex-Partner aus dem Weg zu gehen.

Mein sorgfältig angelegtes energetisches Ritterkostüm über meinem Abendkleid fing an zu bröckeln. Mein Selbstwert war alles andere als stabil. Ich konnte kaum etwas essen, denn ich fühlte mich zunehmen elender. Ich konnte mir nicht mal Mut antrinken, da ich keinen Alkohol trinke. Also verdrückte ich mich nach einiger Zeit nach draußen, als die Gesellschaft in vollem Gange war. Ich wollte alleine sein. Mich sammeln und meine Gefühle ordnen, um gefestigt zumindest bis Mitternacht durchzuhalten.

Als ich dann einige Häuser weiter auf einer kleinen Mauer saß, überrollten mich meine Gefühle und heiße dicke Tränen liefen über mein Gesicht. Ich selbst hatte einmal den Traum gehabt, noch einmal zu heiraten und nun blickte ich auf einen Scherbenhaufen. Ich war voller Selbstmitleid und sackte mehr und mehr unter der Last meiner Gedanken und selbstgeschaffenen niedrigen Gefühle zusammen. Ich betete zum Universum, es möge mir Hilfe schicken, ich wüsste im Augenblick einfach nicht, wie ich aus dem handfesten Drama heraus kommen sollte. Die unschönen Trennungsschmerz Erfahrungen hatten mich fest im Griff.

Und das Universum war an diesem Abend zu Scherzen aufgelegt.

Es dauerte wirklich nur weinige Minuten als plötzlich in der Dunkelheit zu später Stunde 10 junge Männer die Straße entlang liefen. Teilweise barfuß, teils in Turnschuhen. Nur eines hatten die jungen knackigen Männer Mitte 20 gemeinsam: Sie waren alle splitterfasernackt!

Also auch im tiefsten Drama staunte ich nicht schlecht und wusste nicht, wohin ich schauen sollte, als einer der jungen nackten Mitternachtsjogger mich erblickte und bemerkte, dass ich traurig war und auf mich zukam. Ich bekundete schnell, dass alles in Ordnung sei und so liefen sie im Grunde einfach an mir vorbei, passierten die Kurve und waren verschwunden.

Ich rieb mir die Augen, war das gerade wirklich passiert?

Ich saß mit offenem Mund auf meiner Mauer und blickte zum Himmel und fragte: „Ist DAS Euer Ernst, soll das die Antwort sein?“ Und dann fing ich an zu lachen. So heftig, wie mich vorher die Tränen schüttelten, so schüttelte ich mich nun vor Lachen. Das glaubt mir doch kein Mensch, dachte ich. Doch auch ein anderer Gast der Gesellschaft hatte entrüstet die nackte Jogger-Gruppe vorbeiziehen sehen. Ich nehme an, es war eine Abkühlungsrunde nach einem Saunagang. Ich werde es wohl nicht mehr erfahren.“

Das war mit Abstand die wirkungsvollste und lustigste Trennungsschmerz Erfahrung, die ich bislang erlebt hatte. Ich verstand daraus die Lektion: Mit Humor kommst du aus jedem Drama raus!

Die Botschaft des Universums war für mich klar: Ich sollte mich selbst und meine Situation einfach nicht zu ernst nehmen. Im einen Moment weinst du und im nächsten kannst du auch wieder lachen. Und wenn Dir das Universum gerade keinen Witz vorbei schickt, ja dann bring Dich selber zum Lachen! Übertreibe! Übertreibe so stark, das es lächerlich wird und Du selber bemerkst, welche Rolle du im Drama gerade einnimmst. Die der absoluten Drama-Queen! Oder die des hilflosen „Mauerblümchens“, wie in meinem Fall.

Ich konnte jedenfalls meine Tränen trocknen, mein Ritterkostüm, äh Abendkleid, glatt ziehen und zur Gesellschaft zurück kehren und noch einige lustige Gespräche führen, bevor ich dann als müder „Don Quijote“ nach Hause fuhr.

Wann immer ich diese Geschichte zum Thema Trennungsschmerz Erfahrungen zum Besten gebe, hilft mir allein der Gedanke daran, mich nun aus Dramen oder traurigen Momenten heraus zu holen. Und vielleicht hilft es Dir auch. Wann immer Du ins Drama verfällst, denk an die Geschichte mit den 10 nackten Männern  und schenk Dir ein breites Grinsen.

Welche peinliche, lustige oder ungewöhnliche Trennungsschmerz Erfahrung ist Dir bereits passiert? Was hältst Du davon, Dinge umzukehren und mal mit Humor zu nehmen? Wie schaffst DU das?

Ich bin gespannt auf Deinen Kommentar und die Begegnung mit Dir! Namasté

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.